mental moving

fit body -fit brain

Gehirn steuert die Bewegung – Bewegung fördert die Gehirnleistung


Wie das Gehirn Bewegungen steuert ist „relativ“ gut erforscht.

Der Wissenschaftsbereich der Bewegungs-Neurowissenschaft bringt nun aber neue Erkenntnisse über die Zusammenhänge von Bewegung und deren Auswirkungen auf die Gehirnleistung. Je komplexer eine Beanspruchung vom Gehirn ist, desto mehr Verstrickungen zwischen den Gehirnzellen werden benützt, und damit trainiert.

Schon moderate Bewegungsformen können die Durchblutung des Gehirns um 10 bis 20 % steigern. Durch die körperliche Aktivitäten kommt es zu einer erhöhten Produktion der Neurotransmitter, den Botenstoffe zwischen zwei Nervenzellen. Bei dieser Steigerung wurde auch ein klarer Zusammenhang zu einer Verbesserung der kognitiven Leistungsfähigkeit nachgewiesen. Eine durch Bewegungsanforderung initiierte Neubildung von Nervenzellen im Hippocampus wurde ebenfalls bewiesen, wobei dieser als "Eingangstor zum Bewusstsein" einen sehr wesentlichen Teil des Gehirns darstellt.